Wanderziele

Wanderziele

Posewitz liegt am Rand der Stadt Camburg, deren Zentrum in 10 min zu Fuß zu erreichen ist. Camburg bietet den einzigen Übergang über die Saale in der Nähe. So muss der Wanderer oder Reiter in Camburg über die Brücke.

Vorher sieht er bereits von unserer Koppel aus den Bergfried der Camburg.

 

burg

 

Die Burg kann besichtigt werden, außerdem hat Camburg ein Heimatmuseum, viele Einkaufsmöglichkeiten (Fleischerei, Bäcker, REWE, NORMA, Futtermittelhandel, Blumenladen, Schreibwarenladen mit Poststelle, Baumarkt am Bahnhof ), mehrere Gaststätten, eine Eisdiele, ein Freibad, Bootsverleih sowie Möglichkeiten zum Bogenschießen.

Ist die Saalebrücke überschritten, kann man links Bahnhof oder Freibad erreichen. Am Freibad vorbei führt der Weg nach Döbritschen und weiter nach Dorndorf / Dornburg.

Nach rechts führt der Weg nach Großheringen zur Cyriaksruine und zum Bogenparcours, weiter nach Kaatschen/Weichau.

Cyriaksruine

Die Cyriakskirche ist das einzige Bauwerk aus der ersten Jahrtausendwende in Thüringen, als eine der wenigen, im ottonischen Stil erbauten Kirchen hat sie große Bedeutung für die Architekturgeschichte des Landes.

Viele Sagen erzählen von Glück und Reichtum, welche in der Ruine zu finden sind. Wie auch sonst in der Welt findet man die Schätze nur in wolkenlosen Vollmondnächten.

 

 

 

 

In den Wäldern bei der Klosterruine gibt es eine besonders reiche Flora, u.a. Bärlauch und viele Frühblüher.

Folgt man den Weg Richtung Großheringen, erreicht man Kaatschen-Weichau mit dem Weingut Zahn und dem Eselhof Wiegand in Katschen, sowie in Kleinheringen den Gutshof Sonnekalb mit Hotel.

Dornburg – Dornburger Schlösser

Von Camburg aus an der Saale entlang über Döbritschen (Imbiß- Kanustation) befinden sich über dem Ort Dorndorf – Steudnitz die Dornburger Schlösser.

Drei Schlösser inmitten historischer Gästen, historische Altstadt, Töpferei, Gastronomie

 

Tautenburg – Tautenburger Fost – www.tautenburg.de

Von Posewitz über Zöthen oder Kleinprießnitz führt der Weg nach Thierschneck, dann den „Windradweg“ nach Wetzdorf, von dort aus nach Rockau,  hinter Rockau liegt der Tautenburger Forst, ein großes, zusammenhängendes Waldgebiet zwischen Poxdorf und Jena. Inmitten des Waldes und des gleichnamigen Ortes steht der Bergfried der Tautenburg,  die der Gegend den Namen gegeben hat. Am Rand des Tautenburger Forstes Richtung Bürgel liegt die Poxdorfer Höhe mit 42 einheimischen Orchideenarten.

Schkölen und Umgebung – www.schkoelen.de

Posewitz – Kleinprießnitz – Graitschen – Schkölen

Wasserburg Schkölen

Am Wochende geöffnet, Burgcafe

 

 

 

 

 

Schwedenhieb Graitschen

Posewitz – Kleinprießnitz – Graitschen (Feldweg)

Historisches Rasenlabyrint

 

 

 

Gräberfeld Hainichen

Posewitz – Graitschen – Seiselitz – Zschorgula – Pratschütz – Hainichen

Stein- und bronzezeitliche Hügelgräber

 

 

1 km von Hainichen aus (Landstraße Richtung Dothen) liegt der Ort Kämmeritz mit der

Holzmühle Kämmeritz – www.holzmuehle-kaemmeritz.de

Einrichtung der Suchtkrankenhilfe in Thüringen

Bauernhof mit stillgelegter Wassermühle, romantisches Umfeld, Freizeitangebote für Kinder: Seilklettergarten, Übernachtungsmöglichkeiten im Tipi, Pferde

Am 1. Sonntag im September ist das Holzmühlenfest!